Frustfresserraupe

Veröffentlicht: Februar 13, 2011 in Gedichte
Schlagwörter:, , , ,

Auf einem welken Blatte,
saß ohne große Lust,
ein kleiner Raupengatte,
und fraß, gegen den Frust,
sich voll mit Chlorophyll.

Er war von seinem Raupenweib,
verstoßen und verhöhnt,
Sie hatte seinen dicken Leib,
verspottet und verpönt.
Drum fraß er auch so viel.

© Sybille Lengauer

Kommentare
  1. der_emil sagt:

    Ich weiß, welchen Namen der Rauperich trägt: Der Emil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s