Bernstein

Veröffentlicht: November 2, 2016 in Gedichte

 

Ich stand am Rand der Nordsee,

Und starrte Löcher in die Himmelswand,

Fühlte nur Leere.

Ich stand am Rand der Nordsee,

Und scharrte Löcher in den Küstensand,

Fühlte nur Schwere.

Ich stand am Rand der Nordsee,

Und brannte Löcher in meine Dichterhand,

Fühlte nur Phosphor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s