„ChanLi, ChanLi, wo bist du?“ ruft die Mutter ungehalten und läuft eine der unzähligen, engen Straßen hinunter. Die Häuser stehen so eng zusammen, dass man den Himmel nicht sehen kann. Nie sehen kann. Nur Regen fällt unablässig auf den grauen Asphalt. „ChanLi!“ ruft die Mutter wieder, späht angestrengt durch den grauen Schleier. Dort vorne, beim Hintereingang einer Pizzeria, zwischen den Mülltonnen versteckt, regt sich ein kleiner Haufen Mensch. ChanLi hockt mit Sandalen in einer Pfütze und blickt schuldbewusst zu ihrer heraneilenden Mutter. Langsam steht sie auf, hält dabei einen Arm hinter dem Rücken versteckt. „ChanLi, wie oft soll ich dir noch sagen, dass du nicht weglaufen sollst, wie oft?“ fragt die Mutter ganz außer Atem. ChanLi sieht betreten zu Boden. „Entschuldigung, Mutter.“ „Was versteckst du hinter deinem Rücken, ChanLi?“ „Nichts, Mutter.“ „Wirklich? Zeig mir deine Hand.“ Zögerlich öffnet das Kind seine Hand. Sie ist ein bisschen schmutzig. „Nicht diese Hand. Die andere will ich sehen.“ „Möchenich.“ „Wie bitte?“ „Möchte nicht.“ ChanLi sieht weiter zu Boden. „Chantalle-Liane Ariadne Brechtenbreiter, ich will jetzt sehen, was du in der Hand hast.“ ChanLi senkt den Kopf noch tiefer und streckt langsam den Arm aus. Öffnet die kleine Faust. Auf der Handfläche sitzt ein winziger Frosch mit goldenen Augen. „Er ist mein Freund.“ murmelt ChanLi. „!“ macht die Mutter und umschließt die Hand der Tochter schnell mit ihren Händen. „Du hast ihn gefunden?“ „Ja, Mutter.“ „Warst du die ganze Zeit alleine?“ „Ja, Mutter.“ „Wir gehen sofort nach Hause.“ „Ja, Mutter.“
ChanLi hat Mühe der großen Gestalt zu folgen, die mit raschen Schritten im Regen verschwindet.

„Hallo?“
„Ja, Hallo, bist du es?“
„Wer soll es sonst sein?“
„Wir müssen uns treffen.“
„Ach, müssen wir das?“
„Ich habe etwas anzubieten. Du wirst es nicht bereuen.“
„Ich höre zu.“
„Animal-NorM-2096-GreenFrog. Zweite Auflage.“
„Ich bin interessiert.“
„Perfekt erhaltenes Exemplar.“
„2096? Perfekt erhalten?“
„Können wir uns treffen?“
„Unbedingt, Darling.“

© sybille lengauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s