Sonnenaufgang

Veröffentlicht: November 30, 2019 in Gedichte
Schlagwörter:, , , , ,

Sonnenaufgang

Wie du tastend dich emporhebst,
Aus der düsteren Umarmung.
Deine Farben augenschmeichelnd,
Mit der Dunkelheit verwebst.
Wie du die Stille singend machst,
Weil tausend Vogelkehlen rufen:
„Halleluja! Wir sind Leben!“

Wie die Nacht zerschellt,
Wie die Nacht zerbricht,
An deinem Licht.

Wie du den Mond verblassen lässt,
Seinen Platz am Himmel forderst.
Die andern Sterne absorbierst,
Mit stummer Unausweichlichkeit.
Wie du das Himmelsschwarz zerfaserst,
Derweil die Vogelseelen singen:
„Halleluja! Wir sind Leben!“

Wie die Nacht zerschellt,
Wie die Nacht zerbricht,
An deinem Licht.

© sybille lengauer

Kommentare
  1. linienspiel sagt:

    Liebe Sybille,
    ich lese dich am allerliebsten in lyrischer Form.😊 Den magischen Moment des Sonnenaufgangs in solche Worte gefasst, -wie du es hier tust – lässt mich diese Urgewalt während des Lesens so tief und lebendig empfinden, als fände dieser bewegende Moment gerade statt. Brilliant!
    Und dazu diese atemberaubenden Fotos!

  2. schön Fotos und zutreffende Worte, die zum Aufgang der Soinne passen

  3. bernhard1965 sagt:

    Sehr schöne Winterbilder. Du hast die Stimmung super eingefangen.

    LG Bernhard

  4. Christiane sagt:

    Ein ehrliches „Wow“ für Fotos und Text.
    Liebe Grüße
    Christiane 😀👍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s