Hirnwichsen (Schädelfetzen), 2008, Verlag Engelsdorfer, Gedichte & Kurzgeschichten, Cover Sybille Lengauer

Hospitalistische Liebeslieder, 2009, Verlag Engelsdorfer, Märchen für Erwachsene, Cover Lothar P

Goldstaub und Ruinen, 2011, Verlag PaperONE, Gedichte & Kurzgeschichten, Cover Alexandra Sonntag

Mottengedanken, 2020, Verlag Rodneys Underground Press, Gedichte & Kurzgeschichten, Cover Alice Lengauer zu bestellen auch unter: rodney@undergroundpress.de

Ziemlich schlechte Nachrichten, 2021, Verlag Rodneys Underground Press, Kurzgeschichten, Cover Carsten Uwe Wieland zu bestellen auch unter: rodney@undergroundpress.de

Dein Foto find’ ich gut

Dein sexy Foto find’ ich gut.
Einfach klasse, wirklich edel, richtig scharf.
Ein Daumen hoch und obendrauf ein feuchtes Küsschen, wenn ich darf.
Das tut so richtig gut!
Ich finde gut, wie gut das tut.
Ja, ich find’s gut!
So gut.
Dein Busenbildchen find’ ich gut.
Echt bombastisch, volley spitze, richtig toll.
Ein Like für dich, dazu ein Gif, weil das schon was bedeuten soll.
Das tut so richtig gut!
Ich find’ so gut, wie gut das tut.
Ja, ich find’s super-duper-hyper-mega-gutti-gut.
So gut.
Dein knappes Outfit find’ ich gut.
Mächtig prächtig, hitverdächtig, voll genial.
Ein Herz von mir, dazu ein Pick von meinem Dick, phänomenal.
Das tut so richtig gut!
Ich finde gut, wie gut das tut.
Ja, ich find’s gut!
So gut.
So.
Gut.

© sybille lengauer

Gute Nachricht von Rodneys Underground Press:

ENDLICH EINGETROFFEN!

In 2 Fuhren ist das AntiKriegsBuch „In einem anderen Land“ bei uns eingetrudelt und kann über den Vertrieb oder Nachricht jetzt bestellt werden. 148 Seiten dick, 10,00 Euro (+1,60 Porto, ab 20 Euro portofrei) – alle Überschüsse gehen an das Kinderzentrum Dortmund, das u. a. auch kriegstraumatisierte Kinder und Jugendliche behandelt.

Mit Texten, Gedichten, Bildern, Grafiken von Roland Adelmann, Gerd Adloff, Petrus Akkordeon, Axel Aldenhoven, gisbert amm, Lars Banhold, Michael Blümel, blumenleere, Hermann Borgerding, Lars Bornschein, Natalia Breininger, Elke Engelhardt, Matthias Engels, Patricia Falkenburg, Friedel Geratsch, Wolfgang Hermann, Stefan Heuer, Sabine Hunziker, Harald Kappel, Boris Kerenski, Christoph Kleinhubbert, Jochen Knoblauch, Sybille Lengauer, Fabian Lenthe, Philippe Létranger, Marti, Esther Mohnweg, Jürgen Neugebauer, Manfred Palm, Markus Prem, Robsie Richter, Tom Riebe, Tristan Rosenkranz, Wolfgang Schiffer, Clemens Schittko, Sigune Schnabel, Erec Schuhmacher, Lother Wolfram Teufel, Wienke Treblin, Silke Vogten, Barbara Weitzel.

Leg die Waffe aus der Hand, Bruder.

Wisch dir den Krieg aus den Augen,

Und das Blut aus dem Gesicht,

Geh nach Hause, Bruder.

Lass dein Leben nicht,

Lass dein Leben nicht,

Im Kampfgewirr versinken.

Leg die Waffe aus der Hand, Sohn.

Wisch dir die Mordlust aus den Augen,

Und den Hass aus dem Gesicht,

Geh nach Hause, Sohn.

Lass dein Leben nicht,

Lass dein Leben nicht,

In Schmerz und Leid ertrinken.

Sybille Lengauer

Schwarzer Freitag

Veröffentlicht: November 25, 2022 in Video
Schlagwörter:, , , ,

Na, haben denn heute alle brav schönen, neuen Scheißdreck gekauft, weil Black Friday ist und sowieso und überhaupt, raus mit der Kohle und her mit dem Ramsch? Ich hab‘ hier was für alle Kaufrauschigen…
https://youtu.be/DG-34tzxgXM?t=609

Maulhure #9

Veröffentlicht: November 24, 2022 in Neuigkeiten
Schlagwörter:, , , ,

Liebe Lesende,

endlich ist es wieder soweit, die diesjährige Maulhure #9 erscheint in wenigen Tagen und kann bei Rodneys Underground Press bestellt werden. Ich wünsche euch viel Lesevergnügen! Sy

Na, habt ihr gestern auch alle Poetry Rave mit Renate-leona Rave-schneider und meiner Wenigkeit im Radio gehört? Wir hatten uns viel zu erzählen, es wurden Bücher und neue Texte vorgestellt, außerdem gab es Musik auf die Ohren, was will man mehr? Für den Fall, dass ihr die Sendung verpasst habt, hier der Link zum Nachhören. Viel Spaß dabei!   LINK zur Sendung

Ich werd‘ heut…

Veröffentlicht: November 14, 2022 in Gedichte
Schlagwörter:, , , , ,

Ich werd’ heut nicht…

Ich werd’ heut nicht fertig mit trinken, mein Freund,
Mein Herz ist zu leer, es passt zu viel hinein,
Glas auf Glas will ich die Leere ersäufen, jedoch,
Die Nüchternheit folgt mir auf eiskalten Füßen.

Ich werd’ heut nicht fertig mit rauchen, mein Freund,
Mein Herz ist zu schwer, es drückt zu stark nach unten,
Zug um Zug will ich die Schwere zerfasern, jedoch,
Die Nüchternheit folgt mir auf sandrauen Füßen.

Ich werd’ heut nicht fertig mit alldem, mein Freund,
Mein Herz ist zu traurig, es schwärt und mäandert,
Stund’ auf Stund’ will ich die Traurigkeit dämpfen, jedoch,
Dein Tod schleicht mir nach, auf ernüchternden Füßen.

© sybille lengauer