Mit ‘Axel Aldenhoven’ getaggte Beiträge

Liebe Lesende, oder diesmal lieber:

Liebe Hörende,

Wer es gestern nicht zu der wunderbaren Veranstaltung der Brennenden Buchstaben geschafft hat und sich deswegen (zurecht) ärgert, kann sich nun beruhigt zurücklehnen und erleichtert aufatmen. Es gibt alles auf Video, keine Sekunde ist verloren. 🙂 Das kunstvolle Bühnenbild für meine Kurzgeschichte „Die Nacht der Toten / Eine Familiengeschichte“ hat Miara Lubitsch kreiert, ich bedanke mich herzlich! Das Setting für die Lesung von Axel Aldenhoven, der aus seinem Köln-Thriller „Auf der Mauer, auf der Lauer“ gelesen hat, stammt von Barlock Barbosa. Beide Lesungen sind, ganz ohne falsche Bescheidenheit, absolut hörenswert und ich kann sie mit gutem Gewissen empfehlen. Also, ich wünsche euch viel Vergnügen und einen schönen Sonntag! Herzlichst, eure Sy

Vorwort: Ich habe Axel Aldenhoven über das Anthologieprojekt „2101 – Was aus uns wurde“ (Link zum Projekt) kennengelernt und er war so liebenswürdig, seinen Zeitreise-Klassiker „G.O.D.S. – Menschheit in Gefahr“ (Link zu Axels Buch) mit meinen neuerschienenen „Mottengedanken“ zu tauschen. Die wohlklingenden Früchte, die dieser Austausch getragen hat, konntet ihr schon in meinem früheren Blogeintrag „Axel Aldenhoven liest die Alienentführung“ (Link zum Blogeintrag) genießen. Sein ausgesprochen gelungenes Vorlesen hat mich wiederum zu einer Geschichte inspiriert, „Phil Noir“ entstand mit Axels Stimme in meinem Kopf. Und jetzt könnt ihr genau das hören. Ich präsentiere mit stehendem Applaus und begeisterten Jubelrufen meinerseits: Axel Aldenhoven liest „Phil Noir – Eine Geschichte in Schwarz-Weiß“

 

Axel Aldenhoven wurde laut Klappentext seines Buches im Jahre 1969 in Ostfriesland geboren. Der gelernte Wirtschaftsinformatiker lebt heute in Köln, schon länger ist ihm das Schreiben zum zentralen Lebensinhalt geworden. Hier der Link zu Axels Homepage: https://www.godssword.de  Seinen wunderbar dystopischen Zeitreiseroman „G.O.D.S. Menschheit in Gefahr“ könnt ihr zb hier erwerben: G.O.D.S. bei Amazon

Ich bedanke mich herzlich für die wunderbare Interpretation der Entführung.