Mit ‘Buchkritik’ getaggte Beiträge

Liebe Lesende,
gestern Abend erreichte mich eine ganz liebenswürdige Rezi zu meiner neuen Kurzgeschichtensammlung „Ziemlich schlechte Nachrichten“ ( erschienen bei Rodneys Underground Press), die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Im Anschluss folgt ein kleiner Textauszug, für den Rest bitte einfach den eingebetteten Link klicken und direkt bei SchafeSchüsse weiterlesen. Und wenn ihr schon einmal dort seid: lest gleich noch ein paar der interessanten und gut durchdachten Blogeinträge, es wird euch nicht schaden, versprochen.

Textauszug: „Schon allein das tolle Coverartwork ihres neuen Buches versetzte in hellste Vorfreude vor Antritt der „Lesereise“ durch all‘ die Geschichten, die sich dieses Mal auf 187 Seiten (abzüglich natürlich des Inhaltsverzeichnis etc.) erstrecken und in ungeahnt dunkle Abgründe führen. Zu Beginn (sowie am Schluss des Buches) führt Sybille Lengauer per „Das Foto vom Sunset upon Aurillac“ den/die Leser/-in behutsam-, aber doch trittsicher per schmalen Drahtseilakt per anspruchsvoller Gedankenkost langsam in die Kernwelt dieses Buches ein, deren Vorpforte „Die Wunderkröte“ etwas von einem leicht verdaulichen Gruselfilm hat. Und auch wenn „Cat-astrophen“ noch etwas von langsam aufziehenden Sturmböen hat, ist man ab „Das Zimmer“ mittendrin in der Welt aus verschiedenen Nuancen des Ablebens oder des Ableben-Lassens…“

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Danny B. Helm von SchafeSchüsse und wünsche euch allen ein angenehmes Lese-Wochenende…

Eure Sy

sy grinsi 2020